Social Friday.

Marketagent bringt den Social Friday nach Österreich und stellt seine Mitarbeiter für soziales Engagement frei.

Am Freitagnachmittag blau zu machen, zahlt sich aus.

Ab Freitag Mittag zeigt die Produktivitätskurve in vielen Betrieben stark nach unten. Mit den Gedanken bereits im Wochenende beschäftigen sich die Arbeitnehmer vielfach mit Tätigkeiten, die dem Unternehmenserfolg wenig dienlich sind und nur die letzten Stunden überbrücken. Dass man in dieser Zeit auch etwas Sinnstiftendes erledigen kann, zeigt jetzt Marketagent und bringt die Initiative Social Friday erstmals nach Österreich.

Dabei werden die Mitarbeiter einen Freitagnachmittag pro Quartal freigestellt, um gesellschaftlich relevante Initiativen zu unterstützen – sei es Kochen für obdachlose Menschen, das aktive Zeit verbringen mit Bewohnern eines Seniorenheims oder Malen und Basteln mit Kindern des SOS-Kinderdorfes.

Ins Leben gerufen wurde das Konzept des „Social Friday“ (socialfriday.org) vom schweizerisch-mazedonischen Unternehmer Fikret Zendeli, der es sich zum Ziel gesetzt hat, unproduktive Büro-Freitagnachmittage in soziales Engagement zu verwandeln. Dadurch wird nicht nur aktiv das Bewusstsein für das soziale Umfeld geschärft, sondern auch das Teamgefüge gestärkt.

 

 

Als erstes Unternehmen haben wir im Jahr 2019 in vier aufeinanderfolgenden Quartalen einen Social Friday ausgerichtet und durften dafür eine ganz besondere Auszeichnung entgegennehmen :-)

Diese Website verwendet kleine Textdateien ("Cookies"), um lhnen den bestmöglichen Service zu bieten. Die Verwendungszwecke dieser Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.