Zwei Millionen Experten für jede Frage

Heute ist ein großer Tag für uns, denn wir knacken die zwei-Millionen-Marke in unserem Panel! 

Markt- und Meinungsforschung wäre ohne sie nicht möglich: die befragungswilligen Konsumenten. Tagtäglich bewerten sie Produkte und Unternehmen, teilen ihre Meinung zu brandaktuellen Themen und zeigen damit, was die Menschen in Österreich und auf der ganzen Welt bewegt. Hinter den Zahlen, die das digitale Markt- und Meinungsforschungsinstitut Marketagent in seinen Umfragen liefert, stecken mittlerweile zwei Millionen Meinungsbildner – und es werden jeden Tag mehr.

„Unser Pool an befragungswilligen Konsumenten ist nun innerhalb von knapp 2,5 Jahren auf die doppelte Größe angewachsen. Im April 2018 durften wir uns über unsere erste Million freuen“, erinnert sich Marketagent-Geschäftsführer Thomas Schwabl. Gerade in Zeiten sinkender Teilnahmebereitschaft an Befragungen ist das nicht nur eine sehr erfreuliche Entwicklung gegen den allgemeinen Trend, sondern erhöht außerdem die Qualität der mehr als 1.300 Online Research Studien, die jährlich durchgeführt werden. Denn die Größe zählt doch.


Size matters

Nur ein großes und stetig wachsendes Online Access Panel gewährleistet eine hohe Qualität bei der Stichprobenziehung. So können Profitester verhindert und durch Zeit- und Themensperren ausreichende Abstände zwischen den Umfrageteilnahmen sichergestellt werden. Die Größe schützt aber nicht nur vor Überforschung, sondern ermöglicht zudem, enge Nischen-Zielgruppen gezielt zu erreichen. „Ein stetiges Wachstum des Pools an freiwilligen Meinungsbildnern ist daher das Um und Auf“, so Schwabl. Das auf digitale Forschung spezialisierte Institut Marketagent feiert nun insgesamt zwei Millionen Mitglieder und knackt damit den nächsten bedeutenden Meilenstein.

 

 


62 Märkte aus einer Hand

Als Phänomen unserer heutigen Zeit macht die Digitalisierung auch vor der Markt- und Meinungsforschung nicht Halt. Die Zukunft der Branche ist online zu finden. Die Folge: Geografische Grenzen verlieren an Bedeutung und die Anzahl länderübergreifender Forschungsprojekte nimmt zu. Um derartige Multi-Country-Studien effektiv und effizient aus einer Hand realisieren zu können, startete Marketagent schon früh mit der Anwerbung eigener Panel-Kapazitäten in Europa und quer über den Globus. Der selbst rekrutierte Teilnehmerpool umfasst mittlerweile 62 Märkte und 30 Sprachen. Von Norwegen bis Südafrika, von Russland bis Argentinien können Research-Projekte dadurch über einen einzigen Ansprechpartner durchgeführt werden.


Wer suchet, der findet

Ob Raucher, Kreditkartennutzer, Hundehalter, Kontaktlinsenträger, Swimmingpool-Besitzer oder Cabrio-Fahrer, das Online Access Panel bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Selektion bestimmter Zielgruppen. Für jedes registrierte Panel-Mitglied sind bis zu 150 Stammdaten hinterlegt, wodurch es gezielt und streuverlustfrei zu Online-Befragungen eingeladen werden kann. Der entscheidende Vorteil im Vergleich zu anderen Erhebungsmethoden liegt dabei in der Effizienz: Nicht nur die Projektlaufzeiten können deutlich reduziert werden, auch die Investitionskosten bleiben überschaubar.


Das Panel wächst weiter…

…und zwar um 1.800 neue Mitglieder pro Tag. Um eine Verzerrung in Richtung Internet-Vielnutzer (sog. „Heavy User Bias“) bestmöglich zu verhindern, setzen die Marktforscher aus Baden bei Wien verstärkt auf Teilnehmer-Anwerbung abseits des WWW und verfolgen eine breit angelegte crossmediale Rekrutierungsstrategie. Mittels Print-Anzeigen in diversen Magazinen, Radio-Spots auf KRONEHIT, TV-Werbung sowie im Mai 2018 erstmalig auch über eine Plakat-Kampagne wird ein stetiges Panel-Wachstum sichergestellt. „Zudem startete im Mai 2019 erstmals die wohl größte crossmediale Kampagne, die die heimische Marktforschung je gesehen hat. Durch die parallele Schaltung von Außenwerbung, Radio-Spots und Print-Anzeigen erlebte unser Teilnehmerpool einen weiteren Wachstumsschub“, so Lisa Patek, Marketingleiterin von Marketagent. Zu den zentralen Motiven für die Anmeldung im Marketagent Online Panel zählen das grundsätzliche Interesse an Marktforschung (39,2%), Neugierde (34,0%), die Möglichkeit Trends mitzubestimmen (32,6%) und Incentives (30,1%).


Qualität mit ISO-Zertifikat

Der Online Pool, das Herzstück des Instrumentariums von Marketagent, wurde im Januar 2010 als erstes Access Panel der D-A-CH-Region zertifiziert. Erst im März 2020 folgte die Rezertifizierung nach der aktuellsten ISO-Norm 20252. „Unseren Auftraggebern die größtmögliche Transparenz zu gewährleisten und dadurch der Blackbox-Problematik entgegenzuwirken, war schon immer unser Anliegen. Dafür steht die ISO-Zertifizierung. Wir bieten dokumentierte Qualität über den gesamten Marktforschungsprozess hinweg“, so Thomas Schwabl.


Automatisierte Feldsteuerung macht’s möglich!

Die Digitalisierung ermöglichte die Umsetzung einer weitestgehend automatisierten Stichprobenziehung. Dadurch kann die strukturgleiche Abbildung der Bevölkerung heute in noch nie dagewesener Detailgenauigkeit gewährleistet werden. „Dies ermöglicht nicht nur ein deutlich effizienteres Vorgehen, sondern trägt auch maßgeblich zur Qualität des Samples bei“, erläutert Schwabl die Vorteile. Zusätzlich erlaubt die computergestützte Feldsteuerung, die Stichprobe nach bis zu 300 Quoten zu schichten. Zum Vergleich: Im Rahmen einer klassischen Stichprobenziehung können nur rund 30 Quoten berücksichtigt werden. „So erhalten wir eine Qualitätssteigerung bei gleichzeitiger Kostenreduktion – eine klare Win-Win-Situation“, schließt Schwabl.

Downloads

Oktober 2020
Diese Website verwendet kleine Textdateien ("Cookies"), um lhnen den bestmöglichen Service zu bieten. Die Verwendungszwecke dieser Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.